Schwarzkümmeltee


Schwarzkümmel fördert die Verdauung, wirkt schweißtreibend, harntreibend, und hilft gegen Parasiten.

Die im Schwarzkümmel enthaltenen Antioxidantien wirken sich positiv auf das Immunsystem aus. Außerdem sind entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen im Schwarzkümmel enthalten. Darüber hinaus nennenswerte Mengen an Vitamin E, Biotin, Folsäure und Pantothensäure.

Gerade Verdauungsbeschwerden, Hautproblemen, Asthma, und Erkrankungen der Atemwege, Nieren- und Leberfunktionsstörungen sind Probleme, die mit echtem Schwarzkümmel unterstützend behandelt werden können. Seine Samen wirken antiseptisch, sie helfen zum Beispiel bei Darmwürmern.

Studien zeigten, dass das SchwarzkümmelÖL Entzündungen verringern kann und auch gegen (Haut)Pilzerkrankungen wirkt.

Schwarzkümmel reguliert den Blutzuckerspiegel, stimuliert die Knochenmarkaktivität und die Immunzellen. Das ist wichtig zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs.

Für den (Tee)Aufguss die Schwarzkümmelsamen leicht anstoßen, damit sich die ätherischen Öle besser freisetzen.

Tierheilpraktiker Thomas Bienbeck