Rotbuschtee


Wegen seiner natürlichen Süßstoffe schmeckt dieser Tee im Regelfalle eher lieblich.

Rooibostee enthält kein Koffein und kaum Gerbstoffe, dafür Mineralien, Spurenelemente und Flavonoide, denen nachgesagt wird, dem Alterungsprozess und Krebs entgegen zu wirken (antioxidative Substanzen).

Er wird auch gerne als Heilmittel bei Allergien und Magen-Darm Beschwerden eingesetzt. Bei depressiven Verstimmungen zeigt sich (wissenschaftlich nicht belegt) ein positiver Einfluss auf die Psyche.

Medizinisch nachgewiesen ist definitiv, dass Rooibostee, genau wie grüner und schwarzer Tee, antioxidative Substanzen enthält.

Er enthält Vitamin C, die Mineralstoffe Eisen, Kalzium und Magnesium sowie die Spurenelemente Fluor und Kupfer und stärkt damit das Immunsystem. Bei Blutarmut wird Rooibostee aufgrund seines hohen Eisengehaltes gerne unterstützend eingesetzt.

Tierheilpraktiker Thomas Bienbeck