Kohlrabi-Möhren-Snack

Zutaten:

  • 1 große Kohlrabi
  • 3 große Möhren

Zubereitung:

Kohlrabi mit dem Pürierstab zerkleinern, Möhren raspeln und beides mischen.

Sollte die Kohlrabi sehr saftig sein und die Masse sich nicht als pastös erweisen, kann mit etwas Leinsamen angedickt werden.

Auf einem Backpapier nicht dicker als 1cm ausstreichen und bei ca. 65 Grad trocknen.

Der Papageiensnack ist fertig, wenn die Masse nicht mehr feucht erscheint, aber gerade noch biegbar, also nicht hart gebacken ist. Richtwert etwa 12 Stunden Trockenzeit. Da wir hier aufgrund der Möhrenraspeln (nicht püriert) auf ein Bindemittel verzichten, kann die Dörrzeit auch etwas länger sein, dafür ist der Snack ein besonders intensiver Leckerbissen.

Mit einem Pizzaschneider kann man dann den Snack in die gewünschte Größe und Form zurechtschneiden.

Bitte beachten Sie, dass die jeweilige Dörrsteige bei Dörrgeräten deren Heizeinrichtung und Lüftung UNTEN angelegt sind, nur zur Hälfte mit Backpapier und Fruchtsnack- Paste belegt sein sollte, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. Bei Geräten die jede Steige von „Hinten“ also in der Horizontalen belüften, können sie diese wie gewohnt komplett belegen.


Sie können, der Ansehnlichkeit wegen und für den gewissen Frischekick, die Zutaten auch gerne mit einem Spritzer Zitrone ergänzen. Aufgrund unterschiedlicher Größe der Früchte und auch abweichende saisonale Saftigkeit sind die Angaben nur Richtwerte. Die gemischte Masse sollte leicht pastös sein und sich problemlos mit dem Löffel auf das Brotpapier auftragen und ausstreichen lassen.

Berücksichtigen Sie beim Verfüttern der Rezepturen, dass gerade die OBST-Zubereitungen einen relativ hohen Gehalt an Fruchtzucker bieten und diese wirklich nur als Leckerchen und nicht als Hauptfutter gedacht sind.

Bei den Rezepturen haben wir gewollt auf nur wenige Zutaten gesetzt, Ihrer Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt, aber je mehr Zutaten Sie verwenden umso mehr verfälschen sie den Geschmack jeder einzelnen.