Hagebuttentee


Hagebutten, besonders von der Hundsrose (Rosa canina)

Die Hagebutte ist eine natürliche Quelle für Vitamin C und wird als Tee oft präventiv und weniger zur Behandlung von Problemen verwendet.

Aber nicht nur der Vitamin C - Gehalt überzeugt, die Hagebutte ist eine wahre Vitaminbombe. Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin K und Vitamin P sowie Flavonoide und Gerbstoffe machen die Hagebutte zu einer echten "Wunderwaffe" für das Immunsystem.

Bekannt ist Hagebuttentee auch für seine abführende, verdauungsfördernde und belebende Wirkung, weshalb er sehr gut bei Magen-Darm-Problemen eingesetzt werden kann. Erstaunlich ist die darmregulierenden Wirkung des Hagebuttentees, der trotz seiner abführenden Wirkung auch bei Durchfall angewendet werden kann, weil er dazu beiträgt, dass sich die Darmtätigkeit normalisiert.

Auch die reinigende Wirkung auf Blase und Nieren sollten hier nicht unerwähnt bleiben, gerade bei der Behandlung von Blasen-, Nieren- und Griessteinen. Hagebuttentee kann zur Unterstützung einer Therapie eingesetzt werden. Neben der Reinigungswirkung werden die, mit der jeweiligen Erkrankung einhergehenden Schmerzen, gelindert.

Bei allgemeinen Erkrankungen wirkt das enthaltene Vitamin C unterstützend für die Abwehrkräfte des Körpers und hilft, Krankheit schneller zum Abklingen zu bringen.

Tierheilpraktiker Thomas Bienbeck